Geschenke an Geschäftspartner

Geschenke

Geschäftliche Unternehmen und Partnerschaften, leben, wie auch der generell Umgang von Menschen untereinander, von gelegentlichen Aufmerksamkeiten. Nicht umsonst heißt es, "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft". Diese Weisheit, lässt sich einwandfrei auf das Geschäftswesen großer Konzerne und Unternehmen umlegen. Wo vermeintlich Zahlen und Statistiken den Erfolg bedingen, stehen doch stets Menschen hinter den einzelnen Vorgängen. Hier lohnt es sich, ab und an Zuneigung und Verbundenheit zu demonstrieren. So freuen sich selbst einflussreiche Unternehmer und Führungspersonen, von Zeit zu Zeit auch einmal persönlich bedacht zu werden, abseits von Geschäft und Vertrag. Kleine Give Aways und Aufmerksamkeiten, vertiefen den Umgang miteinander und heben nicht selten das reine Geschäftsverhältnis, auf eine persönlichere Ebene.

Was darf geschenkt werden?

In einem geschäftlichen Umfeld, sollte trotz aller Herzlichkeit und guten Willens, stets eine gewisse Förmlichkeit beibehalten werden. Einem Geschäftspartner Pralinen oder Blumen zukommen zu lassen, ist eher unüblich und wird auf wenig Verständnis treffen. Praktische Geschenke, wie beispielsweise Kugelschreiber und Bürobedarf hingegen, finden nur selten Verwendung, sobald der Beschenkte selbst gut ausgerüstet ist. Hier gilt es, einen Kompromiss zwischen hochwertig und funktional zu finden, welcher bei der beschenkten Person Anklang findet. Kleine Gadgets wie USB-Sticks beispielsweise, erweisen sich im Alltag eines Unternehmers, als sinnvolles Geschenk. Präsente dieser Größenordnung, finden hauptsächlich in Kreisen kleinerer Unternehmen, Beachtung seitens der Empfänger.

Ist die zu beschenkende Instanz Führungsperson eines großen Konzerns und das Arbeitsverhältnis ein weitreichendes, so ist eine aussagekräftigere Maßnahme nötig. Hier finden Spezialanfertigungen Anwendung, wie besondere Büsten und Werke bekannter Künstler. Das Geschenk soll Aufsehen erregen und die Zusammenarbeit beider Unternehmen sichtlich demonstrieren. Eine gewidmete Parkbank auf dem Firmengelände, ein als Symbol guter Kooperation gepflanzter Baum und dergleichen, sind hier die gängige Größenordnung.

Prinzipiell können auch Vergünstigungen oder der Austausch von Produktions-eigenen Gütern, Gegenstand der Sympathiebekundung sein. Generell kommt an, was Verbundenheit demonstriert und eine gewisse Aussage trifft.